Allgemeine Innere Medizin

  • Wer wird zu Rate gezogen, wenn der Spezialist nicht mehr weiter weiss oder wenn es darum geht, komplexe Patientenfälle zu managen? Der Arzt für allgemeine Medizin. Sein umfangreiches Wissen, welches von Vorbeugung über Diagnostik bis hin zu Therapie von Krankheiten der inneren Organe und Systeme reicht, stellt die fachliche Grundlage für die medizinische Betreuung kranker Erwachsener dar.
  • Aus dem breiten Spektrum der Inneren Medizin haben sich in den letzten Jahrzehnten viele Spezialdisziplinen, z.B. Kardiologie (Herzkrankheiten) oder Hämatologie (Blutkrankheiten) herausgebildet. Aus diesen sind wiederum weitere Fachdisziplinen entstanden, wie die Invasiv-Kardiologie und Rhythmologie oder die Onko-Hämatologie (z.B. Leukämie). Die Allgemeine Innere Medizin steht der zunehmenden Spezialisierung als Gegenpol gegenüber: sie garantiert das Gesamtbild des Patienten.
  • Denn trotz unbestreitbarer Vorteile der Spezialisierung ist in vielen Situationen eine integrierende Sichtweise notwendig. In diagnostisch unklaren, komplexen Fällen braucht es den Überblick über die Spezialdisziplinen, um die Weichen richtig zu stellen. Mit der Zunahme der Lebenserwartung und der besseren medizinischen Versorgung leiden immer mehr Menschen an mehreren Krankheiten. Diese multimorbiden Patienten erfordern eine interdisziplinäre Koordination und Langzeitbetreuung. Hier stösst die Spezialisierung der Medizin an Grenzen und eröffnet das Feld für die Allgemeine Innere Medizin.
  • Die Kerngebiete der Allgemeinen Inneren Medizin sind somit Akut- und Notfallmedizin, Diagnostik bei unklaren Fällen, Behandlung komplexer Krankheitsbilder und die Betreuung chronisch kranker und multimorbider Patienten.

Ziele

  • Als umfassende Disziplin, welche sich mit dem ganzen Patienten, all seinen Krankheiten und ihren Wechselbeziehungen befasst, kommt der Allgemeinen Inneren Medizin eine wichtige Rolle zu. Sie stellt den optimalen Einsatz der medizinischen Ressourcen sicher und dient so dem Wohl von Patienten und Gesellschaft, die einen kosteneffizienten Einsatz der finanziellen Mittel fordert.
  • Für eine qualitativ optimale medizinische Versorgung müssen diese Leistungen auch in Zukunft von einer hochstehenden Allgemeinen Inneren Medizin erbracht werden. Ziel der Zurich Academy of Internal Medicine und deren Unterstützern ist deshalb die bewusste und aktive Förderung der Allgemeinen Inneren Medizin durch Weiter- und Fortbildung, Informationsaustausch und Forschung zu Themen ihres Fachgebietes. Nur so kann die umfassende, kosteneffiziente, patienten-orientierte medizinische Versorgung auf höchstem Niveau garantiert werden.

Organisation

Stiftungsrat

  • Als oberste Leitung einer nicht-gewinnorientierten Organisation arbeitet der ZAIM-Stiftungsrat ehrenamtlich. Seine Funktion liegt darin, die Strategie festzulegen und über wichtige Projekte zu entscheiden.

Stiftungsratsmitglieder

zaim_battegay_rgb.jpg

Prof. Dr. med.
Edouard Battegay
Präsident Stiftungsrat

Mitglied im Präsidium der Walter-Siegenthaler-Gesellschaft, Direktor Klinik und Poliklinik für Innere Medizin, Universitätsspital Zürich
zaim_mordasini-rubin-carlo_rgb.jpg

PD Dr. med.
Rubino C. Mordasini
Mitglied Stiftungsrat

Präsident Schweizerischer Medical Cluster, Vizepräsident Schweizerische Herzstiftung, Allgemeine Innere Medizin und Kardiologie, Bern
saxer-urs-prof-dr-zaim_rgb_b.jpg

Prof. Dr. iur.
Urs Saxer
Mitglied Stiftungsrat

Vorstandsmitglied Forum Gesundheitsrecht, Professor Universität Zürich
zaim_schumm-drger1_retouched_b_rgb.jpg

Prof. Dr. med.
Petra-Maria Schumm-Draeger
Mitglied Stiftungsrat

Ausschussmitglied EFIM, European Federation of Internal Medicine, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin, Ärztliche Direktorin, Fachärztin für Endokrinologie, Diabetologie und Innere Medizin, Zentrum für Innere Medizin Fünf Höfe, München
stephan-vavricka.jpg

Prof. Dr. med.
Stephan Vavricka
Mitglied Stiftungsrat

Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie, Zentrum für Gastroenterologie und Hepatologie, Zürich

  Statuten

International

  • Die ZAIM ist international vernetzt und arbeitet projektweise mit der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) zusammen.

Geschäftsstelle

  • Die tägliche Arbeit besorgt die Geschäftsstelle der ZAIM. Sie organisiert Veranstaltungen und andere Projekte in Abstimmung mit dem Stiftungsrat und ist für Aussenstehende die erste Anlaufstelle.
  Kontakt